Das Vorstellungsgespräch ist ein Verkaufsgespräch! - Köln Fotostudio
2359
post-template-default,single,single-post,postid-2359,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-theme-ver-17.0,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive

Das Vorstellungsgespräch ist ein Verkaufsgespräch!

Das Vorstellungsgespräch ist ein Verkaufsgespräch!

Wie führen Sie das anstehende Vorstellungsgespräch erfolgreich? Beantworten Sie nur passiv die typischen Fragen im Bewerbungsgespräch oder möchte Sie eher aktiv vorgehen? Nutzen Sie eine andere Art der Vorbereitung. Sie sollten das nächste Vorstellungsgespräch als Verkaufsgespräch sehen. Als Verkäufer sind Sie ein Anbieter von Know-how und Arbeitszeit und suchen einen Käufer.

Der Verkäufer nennt die Vorteile fürs Unternehmen

Verkäufer müssen über Fachwissen verfügen, um Produkte und Dienstleistungen richtig präsentieren zu können. Es müssen die Vorteile herausgearbeitet werden. Vorteile sind in Relation zur Konkurrenz und zum Interesse des Kunden zu sehen.

Beachten Sie die 6 Phasen im Verkauf:

1. Sich Zugang zum Entscheidungsträger verschaffen.
2. Den Bedarf des Arbeitgebers ermitteln
3. Ihr berufliches Know-how als ideale Lösung präsentieren
4. Die Vorteile von Ihnen und Ihrer Berufserfahrung beschreiben
5. Die Einwände des potentiellen Arbeitgebers entkräften
6. Den Arbeitgeber zum “Kaufabschluss” bringen.

Wie bereiten Sie sich als Anbieter auf das Vorstellungsgespräch vor?

  1. Markt- und Bedarfsanalyse: Wie schätzen Sie den Personalmarkt für das anvisierte Unternehmen ein?
  2. Angebotserstellung: Wie positionieren sich gegenüber dem Unternehmen bezogen auf Aufgabeninhalte, Anforderungen, Qualifikationen und Gehaltsforderungen?
  3. Präsentation: Wie stellen Sie sich im Bewerbungsgespräch dar? Welche Vorteile / Nutzen können Sie der Firma bieten?
  4. Verhandlung: Wie verhandeln Sie Konditionen und Gehalt?

Die Persönlichkeit des Bewerbers macht zu 50% den Erfolg aus

Der Druck in fast allen Branchen steigt, weil die Produkte oder Dienstleistungen sich immer ähnlicher werden. Also gewinnt die Persönlichkeit des Verkäufers immer mehr an Bedeutung. Der erfolgreiche Verkauf beginnt im Kopf. Das bedeutet: Nur positiv gestimmt ist, kommt gut an. Bereiten Sie sich nicht nur inhaltlich, sondern auf mental auf das Gespräch vor. Stimmen Sie sich positiv ein, indem Sie an vorausgegangene Erfolge denken. Freuen Sie sich auf das Gespräch und die neuen Menschen. Werden Sie neugierig auf die Firma. Dann kommen Sie gut an.

Der erste Eindruck zählt

Die ersten Sekunden Ihres Treffens mit den Beteiligten des Vorstellungsgesprächs entscheidet, wie viel Sympathie, Vertrauen und Aufmerksamkeit man Ihnen schenkt. Achten Sie darauf, dass Sie überzeugend sind. Versetzen Sie sich vor dem Gespräch in eine freudige Spannung.

Beobachten Sie die Gesprächsteilnehmer und ihr Verhalten genau:

  • Wie wirken Sie? Müde und gestresst oder relaxt und gut gelaunt?
  • Wie sprechen Sie? Laut oder leise, langsam oder schnell?
  • Welche Sprache wählen Sie? Sprechen Sie wie nüchterne Technokraten oder blumig mit vielen Bildern?
  • Begegnen Sie den Gesprächsteilnehmern in deren Bezugsrahmen: Nutzen Sie deren Begrifflichkeiten und Worte!
  • Seien Sie authentisch.
  • Suchen Sie sich an jedem Gesprächsteilnehmer etwas, das Sie mögen.
  • Nutzen Sie bei Bedarf zur Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch die Hilfe eines professionellen Coaches.

Noch Fragen oder Coaching Vorstellungsgespräch gewünscht? Jürgen Zech, Karriereberater, Bewerbungscoach von make-it-better aus Köln hilft Ihnen gern weiter.